laben

* * *

la|ben ['la:bn̩] <+ sich>:
sich auf behaglich-genießerische Weise durch Essen, Trinken stärken:
sich am frischen Obst laben; sich mit Kaffee und Kuchen laben.
Syn.: sich erfrischen, sich gütlich tun.

* * *

la|ben 〈V.; hat; geh.〉
I 〈V. tr.〉 jmdn. \laben erfrischen, erquicken, beleben ● jmdn. mit etwas \laben; ein \labender Trunk
II 〈V. refl.〉 sich an etwas \laben sich an etwas gütlich tun, etwas mit Genuss u. Appetit essen od. trinken
[<ahd. labon „waschen, erquicken, erfrischen“ <lat. lavare „waschen“; verwandt mit lavieren, Lavabo, Lavoir, Lavendel, Lauge]

* * *

la|ben <sw. V.; hat [mhd. laben, ahd. labōn = erquicken, wahrsch. < lat. lavare = waschen; benetzen] (geh.):
a) mit Speise od. Trank erquicken, erfrischen:
jmdn. mit einem kühlen Trunk l.;
Ü die herrliche Aussicht labte das Auge;
b) <l. + sich> sich [an etw.] gütlich tun:
sich am Champagner l.;
sich mit Kaffee und Kuchen l.

* * *

la|ben <sw. V.; hat [mhd. laben, ahd. labōn = erquicken, wahrsch. < lat. lavare = waschen; benetzen]: a) (geh.) mit Speise od. Trank erquicken, erfrischen: jmdn. mit einem kühlen Trunk l.; Viele der Passagiere mussten von Notärzten gelabt werden (Neue Kronen Zeitung 3. 8. 84, 3); Deutschen war der labende Trank verboten (Lentz, Muckefuck 306); Ü die herrliche Aussicht labte das Auge; b) <l. + sich> sich [an etw.] gütlich tun: sich am Champagner l.; sich mit Kaffee und Kuchen l.; weil sich vor allem Reh-, Rot- und Gamswild an den jungen Pflanzen labt (ADAC-Motorwelt 12, 1986, 99); Ü Dass diese Medien ... sich an der Krankheit des Altkanzlers l. (abwertend; sich weiden; Wiener 6, 1984, 13).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Laben — Laben, Milch zum Gerinnen bringen (s. Lab); sich laben, gerinnen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • laben — Vsw erw. stil. (9. Jh.), mhd. laben, ahd. labōn, as. (gi)la␢on erquicken Entlehnung. Aus wg. * lab ō Vsw. erfrischen, waschen , auch in ae. lafian waschen . Vermutlich früh entlehnt aus l. lavāre waschen (Lavabo). Abstraktum: Labung; Konkreta:… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • laben — laben: Das westgerm. Verb mhd. laben, ahd. labōn, niederl. laven, aengl. lafian ist wahrscheinlich eine alte Entlehnung aus lat. lavare »waschen; baden; benetzen« (s. die Fremdwörter ↑ Lavendel und ↑ Latrine). Auch das westgerm. Verb bedeutete… …   Das Herkunftswörterbuch

  • laben — V. (Aufbaustufe) geh.: jmdn. mit Speise o. Ä. erfrischen, jmdn. erquicken Synonyme: beleben, stärken Beispiele: Die Gäste wurden mit Kaffee gelabt. Sie labten sich am Kaviar …   Extremes Deutsch

  • Laben (2) — 2. Laben, verb. reg. act. einem in einem hohen Grade entkräfteten oder abgematteten Körper neue Kräfte ertheilen, ihn erquicken. So wohl und am häufigsten, durch Speise und Trank. Einen Hungerigen mit Speise, einen Durstigen mit einem frischen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • laben — beleben, erfrischen, munter machen, stärken, wohltun; (geh.): erquicken; (bildungsspr.): vitalisieren; (ugs.): aufmöbeln; (veraltet): erlaben. sich laben genießen, sich gütlich tun, konsumieren, schwelgen, sich stärken; (geh.): [zu sich] nehmen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • laben — la̲·ben; labte, hat gelabt; geschr; [Vt] 1 jemanden (mit etwas) laben jemandem etwas geben, das ihn erfrischt <jemanden mit Speis und Trank laben>; [Vr] 2 sich (an / mit etwas (Dat)) laben etwas genießen und dadurch neue Kraft (und Freude)… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Laben (1) — 1. Laben, verb. reg. act. einen flüssigen Körper gerinnen machen, doch am häufigsten in engerer Bedeutung, die Milch vermittelst des Labes gerinnen machen. Die Milch laben. Gelabte Milch. In einigen Gegenden gebraucht man auch das Reciprocum sich …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • laben — la|ben; sich laben …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Robert Laben — ( November 16, 1920 August 7, 2005) was an American academic. Laben was raised in Genesee County, New York on a dairy farm. In 1948 he attended Cornell College. In 1950 he was hired at UC Davis. He is a Professor of Emeritus of Animal Sciences.… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.